Coaching

AufgeräumtWann hat Ihnen das letzte Mal jemand die Frage gestellt: „Wie geht es Ihnen/Dir?“  Wahrscheinlich reagieren Sie auf diese Frage überhaupt nicht (wirklich). Diese Aussage dient lediglich als Platzhalter und wird lediglich als Höflichkeitsfloskel missbraucht. Wie lange ist es her, dass SIE sich selbst diese Frage gestellt haben und jetzt kommt der Hammer: Wann haben Sie sich diese Frage wirklich ehrlich beantwortet?
Haben Sie eine offene und ehrliche Antwort darauf? Oder antworten Sie auch ganz einfach mit ‚Gut‘? Ich meine das ganz im ernst:

  • Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Situation bzw. Ihrem Leben wirklich?
  • Wie geht es Ihnen wirklich?
  • Was ist Ihnen wirklich wichtig?
  • Was wollen Sie wirklich?

Um sich diese Fragen ehrlich zu beantworten, benötigen Sie eine Grundvoraussetzung:

mutMut ist die Grundvoraussetzung. Und um Ihre Ist-Situation tatsächlich zu ändern, wenn Sie das wirklich wollen, gehören natürlich weitere Attribute wie Klarheit, Wille, Disziplin, Durchhaltevermögen, Kraft, Energie, Freude und eine gewisse Portion Hartnäckigkeit dazu.

In Ihrem Erlebnisraum erschaffen Sie sich  – wie auch immer – Situationen von sich, anderer Menschen, Fantasien, (schöne und auch weniger schöne) Vorstellungen, Erinnerungen, Gedanken, Gefühle, Vorstellungen, Erwartungen, Hoffnungen, Träume und innere Dialoge, Ihre höchsten und entsetzlichsten Stimmungen. Dieser Raum ist Ihre subjektive Welt, sehr persönlich und individuell – einmalig, das ist es tatsächlich – und zugleich die Basis Ihrer äußeren Identität. Gedanken sind frei.

Sie kennen sicher auch die beglückenden Augenblicke, in denen Sie ganz da und alle Ihre Sinne vollkommen wach sind – es geht Ihnen einfach richtig gut. Dabei erfahren Sie, wie es ist, wirklich mit sich stimmig im eigenen Körper zu leben, die Kraft der Liebe zu verspüren und gleichzeitig in den Gefühlen wie im Verstand klar und besonnen zu sein.

Manchmal bekommen Sie in solchen Augenblicken Sinn und Ziel für Ihr Leben geschenkt. Nicht immer wird es das sein, was Sie sich wünschen, aber wenn sich dieser Sinn unerwartet auftut, dann kann das enorme Kraftreserven freisetzen.

Vielleicht sind Sie jetzt angeregt, etwas innezuhalten und sich ein Optimalszenario vorzustellen und etwas aufzutanken, bei sich zu sein. Sie haben das Bild bereits in sich. Diese Vorstellungen sind nicht verschwunden. Sie können Sie aus der Schatztruhe Ihres Lebens immer wieder herausheben und sich immer wieder erneut daran stärken, aufbauen und erfreuen. Wie an einem Solitär (besonders schöner und großer, einzeln gefasster Edelstein).

Sie haben eine Situation, ein Thema, eine Aufgabe, eine Lektion über die Sie sich gerne einmal austauschen würden. Ich bin zu einem kostenlosen Erstgespräch mit Ihnen bereit. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf: mailto:jl@zukunftsprinzip.de oder 0641 – 96 97 677 oder 0151 – 11 2004 99.

Worüber wir reden können: Über Sie. Ihre Situation. Ihre Themen mit denen Sie sich beschäftigen. Was wollen Sie wirklich? Beziehung. Selbstführung -management.  Führung und Führungskultur. Teamarbeit. Organisation. Veränderung.

1. Persönliche Grundhaltung
Sinn- und Werteverständnis, mentale Stärke, emotionale Balance, Freundschaft zum eigenen Körper. Klare persönliche Haltung. Seele. Verstand. Körper. Gefühle. Gedanken.

2. Soziale Ressourcen
Zugehörigkeit zum größeren Ganzen. Mentale Stärke. Realistische Selbstpositionierung. Emotionale Balance. Tragendes Beziehungswerk. Ich. Du. Wir. Sein. Gefühle. Gedanken.

3. Gezieltes Bewusstseinstraining
Bewegung der Seele. Körperwissen. Zeuge des Erlebten. Intuition.

4. Klarheit in Werten
Persönlicher Wertekatalog. Identifikation mit der Eigenen-/Unternehmenskultur. Authentisches Führen, Denken, Reden, Handeln und Verhalten. Fainess und Gleichberechtigung. Präsenz und Glaubwürdigkeit

5. Kommunikation/Prozesse
Klare Aufgabenstellung. Realistische Zielsetzung. Optimierte Prozesse. Zeitmanagement.
Effektives Verhalten und Zielsetzung. Effiziente Interaktion. Strukturierte Information. Bewusste Schnittstellen. Meetingkultur. Strukturierte Informationsketten. Bewusste Kommunikation. Organisationsentwicklung/Personalmanagement. Qualitätsmanagement.
Wissensmanagement.

6. Selbstführung
Persönlicher Kräftehaushalt. Geben und Nehmen in Balance. Gesundheit und Fitness. Essen, Trinken, Schlafen, Bewegung. Regeneration. Stressbewältigung.

7. Soziale Kompetenz
Respekt und Achtung. Offene, ehrliche und transparente Kommunikation. Augenhöhe in Begegnungen. Regelmäßige Einzelgespräche. Fairer Umgang und Bewertungen. Klarheit in Absprachen, Regeln, Feedback, Kontrolle, Kritik. Souveränität im Konflikt.

8. Spirit und Unternehmenskultur
Gelebte Werte. Visionen und Missionen. Zuverlässigkeit. Verantwortung. Transparenz. Identifikation.

9. Gesundheit und Life-Balance
Persönliche Entwicklung Eigene/Mitarbeiter. Leistungsfähigkeit. Fitness. Stressmanagement. Burnout-Prävention. Boreout-Prävention.

10. Beziehung und Führung
Kundenzufriedenheit. Interaktion zwischen Mitarbeitern, Führungskräften, Vorgesetzten.
Arbeitsatmosphäre. Teamspirit.

Gestalten Sie Ihr Leben. Sonst werden Sie gestaltet. Um sich über eine Sache, über sich selbst und einen Menschen klar zu werden, hilft am besten ein Gespräch. Und dieses Gespräch biete ich Ihnen gerne an. Danke für Ihre Lebenszeit und Ihr Interesse.

Servus und bis bald
Ihr Joachim Lontke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.