Klarheit, Wahrheit, Werte, Mut!

„Ich lernte dadurch, dass wir auch die Brille betrachten müssen, durch die wir die Welt sehen, weil diese unsere Interpretation der Welt bestimmt. Wir begannen zu erkennen, dass wir uns selbst würden ändern müssen, wenn wir die Situation verändern wollten. Und um uns selbst effektiv zu ändern, müssen wir zunächst unsere Wahrnehmungen ändern.“ Stephen R. Covey  

Einleitung

„Lebensqualität ist, wenn ich mich frei FÜHLE und darin die Motivation finde, Dinge zu tun, welche unmöglich erscheinen. Angeführt durch eine Vision (Idee, Wunsch, Ziel) lebe ich meinen Weg und bin mir dessen Qualität bewusst. Das größte Geschenk: Wenn ich mein Leben lebe und nicht gelebt werde.“

Individuelle Herausforderungen und Lebenskrisen meistern: Mit Resilienz wird in der psychologischen Forschung die psychische und physische Stärke bezeichnet, die es Menschen ermöglicht persönliche und berufliche Lebenskrisen, extreme Ausnahmesituationen, schwere Krankheiten und Belastungen ohne langfristige Beeinträchtigungen zu meistern.

  Das Leben stellt Aufgaben und Herausforderungen, an denen man manchmal glaubt zu scheitern. Je nach Intensität der Belastung erscheint die Situation ausweglos. Aufgeben ist eine Möglichkeit, aber keine gute, wahrscheinlich sogar die schlechteste – also nicht wirklich eine Option. Nach meiner persönlichen Überzeugung gibt es aber für alle Situationen eine Lösung. Für mich, für Sie, für Ihr Unternehmen, für Ihr System.

  Meine Art mit Herausforderungen umzugehen ist das Lernen. Dabei versuche ich den erlebten (überlebten) Situationen auf den Grund zu gehen und dadurch Erklärungen zu bekommen und damit zu verstehen. Die mir aufgrund verschiedenster Erfahrungen und Erlebnisse gegebenen Einblicke haben für mich die Möglichkeit aufgezeigt, einen Sinn und Wert daraus zu erkennen. Die Ausrichtung ist für mich also nicht „höher, weiter, schneller, besser, reicher etc.“, sondern es geht in eine ganz andere Richtung: tiefer, tiefer, tiefer – sinnvoller und wertvoller. Übrigens: Zu lernen und nicht zu handeln, ist kein Lernen. Zu wissen und dies nicht umzusetzen, ist nicht zu wissen. Lernen und Wissen umzusetzen wird zur Weisheit.

  Jeder Mensch hat täglich Herausforderungen zu meistern. Diese sind unterschiedlich groß und fordern dadurch auch unterschiedliche Aktionen und Reaktionen. Aufgrund meiner Historie spreche ich auch gerne von den unterschiedlichen Herausforderungsniveaus. Wie gerne nimmt man die Aufgabe an einen Gipfel zu besteigen, einen Achttausender, seinen Mount Everest. Viele Probleme, mit denen sich tagtäglich beschäftigt wird, befinden sich auf der gleichen Stufe wie Pfützen. Das andere Extrem ist auf dem Meeresgrund an der tiefsten Stelle, im Marianengraben[1], zu sitzen. Und zwischen diesen beiden Extremen spielt sich das Leben mit seinen persönlichen Aufgaben, Anforderungen und Belastungen ab. Darüber ist man sich nur nicht immer bewusst. Um mit diesen unterschiedlichen Herausforderungen richtig umzugehen, bedarf es u.a. eines bestimmten Wertes: Mut!

Sie brauchen lediglich MUT!

  Wobei Mut hierbei ein Überbegriff und Synonym für verschiedene Werte ist: Authentizität, Akzeptanz, Disziplin, Wahrheit, Offenheit, Ehrlichkeit, Transparenz, Klarheit, Wille, Ziele, Motivation, Toleranz, Treue, Loyalität, Compliance[2], Respekt, Durchhaltevermögen, Sensibilität, Realität, Demut, Dankbarkeit, Achtung, Ruhe, Geduld und Gelassenheit.

  Ob es jetzt ein Berg, eine Pfütze oder eine Untiefe ist, es bereitet Ihnen Stress und der kann Sie krank machen und macht Sie auch krank. Im schlimmsten Fall erleiden Sie dadurch eine große Katastrophe …

  Gut, so schlimm muss es ja gar nicht kommen, aber diese ständigen Belastungen nagen permanent an Ihrer Gesundheit, an Ihrer Lebensqualität und machen Sie dadurch krank. Hier gilt es etwas zu tun, das Richtige zu tun.

Wer in der Wirtschaft und im Privatleben mithalten will oder muss, kommt nicht mehr umhin, sich über seine Fachkompetenz hinaus mit seiner Persönlichkeit zu beschäftigen.

„Energetisch und auch direkt physisch gesehen liegt jedem Problem und jeder Situation, die nicht als befriedigend bewertet werden kann, ein Ungleichgewicht innerhalb des eigenen Systems zugrunde. Unter einem System verstehen wir ein feinenergetisches Feld, das jeder Mensch in seinem Inneren und in seiner näheren Umgebung hat. Einfacher und konkret ausgedrückt: Wenn wir von einem Schicksalsschlag heimgesucht werden, sei es im Beruf, in der Partnerschaft, auf den Gebieten Gesundheit oder Finanzen, bei Konflikten oder anderen Herausforderungen, aber auch im ganz normalen Alltag, dann ist dies immer ein Zeichen dafür, dass irgendetwas innerhalb des eigenen Systems nicht mehr im Gleichgewicht ist. Und es gilt, etwas zu ändern, damit sich die kontraproduktiven Muster nicht ständig wiederholen.“

  Das Herz ist das Lebenszentrum des Menschen, denn wenn das Herz nicht mehr schlägt, hört unser Leben auf. Solange ich lebe (Sie auch), schlägt das Herz ununterbrochen, das heißt, es kann nicht stehen bleiben, es muss immer weitergehen. Wenn ich ins Stocken gerate, kann auch mein Herz nicht mehr frei schlagen. Das geschieht vor allem durch die Überbetonung des Denkens, wodurch ich „kopflastig“ werde. Je weniger ich wirklich lebe, je weniger ich aus dem Herzen lebe, und je mehr Gedanken ich an die Vergangenheit oder die Zukunft „verschwende“, desto mehr Energie entziehe ich meinem Herzen.

  Warum wollen wir außergewöhnlich sein, wenn wir doch ganz einfach wir selber sein können. Sie sind etwas Außergewöhnliches: Ihr Leben, Ihre Situation, Ihre Herausforderungen. Schön, wenn Ihnen das bewusst ist. Ich wünsche Ihnen Kraft, Gesundheit, Ruhe, Geduld und Gelassenheit. Genauso wie es ist, ist es gut so. Um selbst mehr Klarheit zu erhalten und dadurch einen Einblick in die sehr vielfältigen Themen zu geben, stelle ich Ihnen dieses Projekt vor.

  Was um mich geschieht, kann ich oft nicht ändern und beeinflussen. Worauf ich jedoch direkten Einfluss habe, ist die Art und Weise, wie ich selbst darauf reagiere und wie ich damit umgehe. Um sich über eine Sache und einen Menschen klar zu werden, hilft am besten ein Gespräch. Und dieses Gespräch biete ich Ihnen gerne an. Danke für Ihre Lebenszeit und Ihr Interesse.

Servus und bis bald
Ihr Joachim Lontke
mailto:jl@zukunftsprinzip.de
Gießen, Donnerstag, 9. Januar 2020

[1] Der Marianengraben, auch als Marianenrinne bezeichnet, ist eine Tiefseerinne (Tiefseegraben) im westlichen Pazifischen Ozean, in der mit einer Maximaltiefe von 11.034 (10.994 ± 40[1]) Meter die tiefste Stelle des Weltmeeres liegt und ca. 2400 (2500[1]) Kilometer lang ist.[2] Der Wasserdruck beträgt am tiefsten Punkt 1170 bar. http://de.wikipedia.org/wiki/Marianengraben

[2] In der Medizin spricht man von Compliance bzw. Komplianz des Patienten als Oberbegriff für dessen kooperatives Verhalten im Rahmen der Therapie. Der Begriff kann mit „Therapietreue“ wiedergegeben werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.