Experten gesucht

Mit Peter Sawtschenko zum Positionierungsexperten

Positionierung gehört zu den effektivsten Business-Strategien. Dennoch sind viele Unternehmen falsch oder gar nicht positioniert. Die erste deutschsprachige Positionierungs-Akademie hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Wissensvakuum in Bereich der praktischen Positionierungsarbeit zu schließen. Dazu bietet die Business-School für marktorientierte Erfolgs-Strategien als einziges Weiterbildungsinstitut in Deutschland eine Ausbildung zum „Zertifizierten Positionierungs-Professional an. Besonders empfehlenswert ist die Ausbildung für Unternehmer, Selbstständige, Führungskräfte, Marketing-Verantwortliche, Agenturen, Trainer und Berater.

Experten dringend gesucht

Auf dem Gebiet der Positionierung herrscht ein regelrechter Fachkräftemangel. Immer mehr Unternehmen suchen dringend qualifizierte Positionierungsexperten. Ob im eigenen Unternehmen oder in anderen Betrieben: Nach der Zertifizierung können die Ausbildungsteilnehmer gleich damit beginnen, Firmen professionell bei der Neupositionierung zu unterstützen!

https://www.positionierungszentrum.de/wp-content/uploads/2016/05/Ausbildungsprogramm-und-Anmeldung.pdf

Die größte Herausforderung?

Lebensqualität steigern: Warum soll ich etwas ändern?

Viele Menschen sind nicht immer wirklich offen und ehrlich zu sich selbst und somit zu ihrer Situation. Sie lassen sich steuern und werden gelebt, gestaltet – nach den Vorstellungen der Anderen – und dadurch benutzt. Sie spielen eine Rolle und trauen sich nicht wirklich, ihre Schwächen, Probleme und Schwierigkeiten zu kommunizieren. Es dauert sehr lange, bis sie mit der Wahrheit rausrücken und diese Form der Abhängigkeit sich selbst eingestehen. Dadurch entsteht eine gewisse Art von Vakuum. Bedingt durch Erziehung, Scham, Angst, Misstrauen harren sie so lange aus, bis es wirklich „kracht“. Zu sich selber offen und ehrlich zu sein ist ein großes Hindernis und es hindert uns in der Lebensqualität. Es wäre wirklich effektiv, sinn- und wertvoll, wenn jeder offen, ehrlich und transparent zu sich selber ist. Dadurch ist dann auch ein Erkennen, eine Umsetzung zur Veränderung um an das Ziel zu gelangen möglich. Wahrscheinlich, ganz sicher sogar, ist das eine grundlegende menschliche Herausforderung. Und dafür gibt es eine Lösung.

Was motiviert mich am meisten?

Es ist die Notwendigkeit, die es erfordert. Der kontinuierliche und ständig zunehmende, kaum aushaltbare Druck, die permanent wachsenden Anforderungen, das Ausgeliefertsein drücken eine immer feindlichere Grundstimmung gegenüber dem Menschen aus. Dadurch erkennt der Mensch seinen Eigenwert nicht mehr und er verliert sich immer mehr im Ozean der Angst. Dem Menschen ein Hilfsmittel an die Hand zu geben, das ihm hilft, sich selbst zu erkennen und sich damit zu stabilisieren, um in ruhiges Fahrwasser zu kommen.

Wie ist Ihre Situation? Wollen Sie etwas ändern und trauen sich noch nicht?
Lassen Sie uns einfach darüber reden.

Ziel: Gib nicht auf!

Das Problem erneut betrachten

Heilung und Krankheit sind zwei Teile derselben Gleichung eines geschlossenen Systems. In einem geschlossenen System kann ich nur das herausbekommen, was ich auch hineingebe. Ich halte das für einen der Gründe, warum man nur selten Wunder sieht oder von ihnen hört. Löse dich von der Vorstellung, dass Heilung und Krankheit zwei entgegengesetzte Pole darstellen und eins ohne das andere nicht existieren kann. In einem offenen System oder in einem sogenannten System freier Energie kannst du mehr Energie bekommen, als du hineingibst. Wunder bewegen sich außerhalb Ihres normalen Bezugssystems für Realität. Sie passieren ständig, aber wir verpassen sie manchmal, weil wir gewohnheitsmäßig auf das fixiert sind, was gleich bleibt – das, was vertraut ist und was wir bewusst kennen und glauben. Wir würden in unserem Leben viel mehr Wunder erleben, wenn wir einfach nur bemerken würden, was anders oder neu ist. Mein Leben ist jetzt anders und neu. Ich glaube an meine Zukunft und mein Leben. Irgendwie ein Wunder – mein Wunder.

VERLETZT

WIE GEHT ES IHRER VERLETZUNG?

Wie bereits erwähnt, sind wir Menschen alle verletzt und gleichzeitig auch sehr verletzlich – mehr oder weniger. Und wir bedürfen alle der Heilung. Immer wieder, denn die Verletzungen, die uns zugefügt wurden, sind nach einem Heilungsprozess nicht für immer erledigt. Nein, diese werden immer wieder erneuert, neu angelegt, vertieft, verschärft und oder reaktiviert. Und es kommen neue hinzu. Der Mensch ist empfindlich und auch nachtragend, natürlich sehr individuell ausgeprägt. Das heißt, er vergisst nicht wirklich so schnell. Und manche Menschen leiden „gerne“, sie suhlen sich in ihren Wunden und Schmerzen. Lange, sehr lange. Erkennen und wissen gar nicht, dass sie es tun und auch nicht warum. Oder erhalten einen vermeintlichen bzw. versteckten „Gewinn“ dadurch, den sie ebenfalls nicht erkennen. Denn Vergessen bedeutet auch Vergeben. Dies wirklich zu tun – wirklich zu vergeben, sich selbst und anderen –  ist eine große Herausforderung und sich dieser Herausforderung tatsächlich zu stellen, entspricht der Besteigung der „Eiger-Nordwand“.

Wenn Sie wollen, reden wir einfach miteinander darüber:
0641 – 96 97 677 oder 0151 – 112 004 99

Servus und bis bald

DAS GUTE IST DER FEIND DES BESSEREN

LÖSUNGSANSATZ:

Gut, Sie haben Stress, zu viele Baustellen, tragen viel Verantwortung, haben unterschiedlichste Aufgaben zu lösen und glauben manchmal, dass Sie bei all dem einfach überfordert und ziemlich alleine gelassen sind. Sie fühlen sich unverstanden und einfach nicht mehr wohl in Ihrer Haut. Ihre Erziehung und Ihre bisherigen Erfahrungen sagen Ihnen aber ganz deutlich: durchhalten! Wozu und wofür eigentlich? Ist das wirklich der Sinn des Lebens? Ist das, was Sie tun, wofür Sie sich aufopfern, Ihre Aufgabe? Ein weiterer Entwicklungsschritt wäre bestimmt hilfreich. Auf was warten Sie noch, um diesen endlich zu gehen? Zum Besseren!

Jetzt werden Sie sich fragen: „Und woher weiß ich, dass es besser wird?“ Also ganz so einfach ist es natürlich nicht, denn einfach ist am schwierigsten, aber es ist tatsächlich möglich, und zwar wenn Sie die Resettaste drücken, einen – Ihren – Ursprungszustand wieder herstellen und dadurch einen „Neuanfang“ starten. Es wäre doch zu schön, um wahr zu sein: “Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert. Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.” G. C. Lichtenberg

Was soll bzw. muss sich bei Ihnen ändern? Sie selbst vielleicht?

GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR DAS LEBEN

Ich wusste es nicht besser

Oder habe geglaubt, dass ich alleine in der Lage bin, das „Projekt Leben“ alleine zu schaffen. Mittlerweile habe ich meine Sichtweise geändert. Inzwischen habe ich Einsicht.

Lesen Sie Gebrauchsanweisungen? Oder halten Sie diese für überflüssig und unnütz? Für mein Leben hatte ich mir sehr oft –  mal mehr, mal weniger, eine Gebrauchsanweisung gewünscht. Diese sollte so sein, dass ich sie auch verstehe, also in meiner Sprache und dass ich sie somit auch anwenden kann. Denn etwas zu wissen ist gut, etwas wirklich umzusetzen ist besser –  deutlich besser.

Eine Gebrauchsanweisung für die richtige Richtung, das Ziel bzw. die richtigen Ziele und meinen Platz. Um damit arbeiten zu können, zu lernen, um nicht so oft zu verzweifeln und auch nicht so oft zu scheitern.

Trial and error – Versuch und Irrtum. Dieser Weg ist wirklich kein leichter, ein sehr schmerzhafter und wahrscheinlich der zermürbendste, wenn nicht sogar der zerstörerischste Weg überhaupt, den es gibt. Und ich bin ihn gegangen, weil ich es nicht besser wusste. Diese Art der Bewältigung von Lektionen, Herausforderungen und Aufgaben, die einem das Leben stellt, sind das, was man braucht, um zu wachsen. Seitdem ich einen Bergführer habe und dieser mir diese Gebrauchsanleitung übersetzt und erklärt, wachse ich auch, und zwar in eine ganz andere Richtung – in die richtige Richtung. Woher ich das weiß und warum ich mir sicher bin? Ganz einfach: Durch meine Gebrauchsanleitung und durch meinen Bergführer!

Ganz gleich was Sie aktuell erleben oder bereits alles erlebt haben, das alles bedarf einer Überprüfung des Weges, den Sie eingeschlagen haben und ob dieser Weg  Ihren Anforderungen noch entspricht bzw. ob dieser noch zeitgemäß ist. Diese Selbstreflexion, dieses Bilanz ziehen, ist ab und zu notwendig, egal wie alt Sie sind, welchen Status Sie haben, gesund oder durch was auch immer gehandicapt, ob erfolgreich oder mit größeren Potenzialen nach oben. Nach der Feststellung der Istsituation können, dürfen oder müssen Sie dann eine Kurskorrektur vornehmen. Wenn Sie das wollen. Es ist Ihre Entscheidung. Dazu sind Sie mit einer sehr unterstützenden Lösungsmöglichkeit versehen: dem freien Willen. Ja, besitzen und benutzen ist ein großer Unterschied und sich dieser Wahlmöglichkeit bewusst zu sein, ist auch eine Frage der Klarheit über die eigene Situation und was Sie wirklich wollen, was Ihnen wirklich wichtig ist. Eine Reise auf einem neuen Weg zu Ihrem richtigen Ziel.

Gerne rede ich mit Ihnen darüber. Trauen Sie sich ganz einfach.

Positionierungsexperten dringend gesucht!

Warum wir ein Neues Business-Denken brauchen

Chance für Trainer und Berater:

Immer mehr Selbstständige und Freiberufler suchen ihr Glück in der Weiterbildungs- und Beratungsbranche. Inzwischen herrscht auf dem Markt ein enormes Überangebot an Trainern und Coaches. Einige haben große Schwierigkeiten, an neue Aufträge zu kommen. Ganz anders sieht es dagegen beim Positionierungszentrum für die Wirtschaft aus. Hier nehmen die Anfragen von Unternehmen immer weiter zu. Viele Firmen suchen dringend qualifizierte Berater, die ihnen bei der Neupositionierung zur Seite stehen. Deshalb bietet das Positionierungszentrum für die Wirtschaft (P.ZET.W.) nun eine Ausbildung zum „Zertifizierten Positionierungs-Professional“ an.

Wissenslücken schließen

Das Wissen, wie man ein Unternehmen richtig positioniert, ist nur wenigen Experten bekannt. Die meisten Weiterbildungseinrichtungen, Universitäten oder Unternehmensberatungen erwähnen das Thema Positionierung nur am Rande. Das Positionierungszentrum für die Wirtschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Wissenslücken mit der eigens eingerichteten Positionierungs-Akademie zu schließen. In der Business-School für marktorientierte Erfolgs-Strategien werden die Ausbildungsteilnehmer zu gesuchten Top-Experten auf dem Gebiet der Positionierung.

Gefragte Experten

Die Ausbildung beruht auf den Prinzipien der Energie-Resonanz-Positionierung. Als konsequent marktorientiertes System beeinflusst die Energie-Resonanz-Positionierung alle strategischen Entscheidungen und ist somit der Schlüssel für den Unternehmenserfolg. Ziel der Ausbildung ist es, dass jeder Teilnehmer an mindestens drei Firmen aus unterschiedlichen Branchen beweist, dass er in der Lage ist, einen Positionierungsprozess professionell zu leiten, zu moderieren und zu steuern. „Nach der Zertifizierung warten die Unternehmen schon auf die Ausbildungsbesten“, so der Leiter des Positionierungszentrums Peter Sawtschenko. Der bekannte Positionierungsexperte wird die Teilnehmer persönlich unterrichten und ihnen sein umfassendes Praxiswissen weitergeben.

Wertvolles Fachwissen

Vom Erstgespräch mit potenziellen Kunden über die Moderation eines Positionierungs-Workshops bis zur praktischen Umsetzung von Positionierungsstrategien: In drei praxisnahen Ausbildungsblöcken lernen die Teilnehmer alles, was sie für eine erfolgreiche Arbeit als „Zertifizierter Positionierungs-Professional“ brauchen. Das wertvolle Fachwissen, das in der Ausbildung vermittelt wird, eröffnet Trainern und Beratern völlig neue Karrierechancen. Nach der Ausbildung zählen sie zu den wenigen Top-Experten, die ein Unternehmen professionell bei der Neupositionierung unterstützen können.

Zukunftsperspektiven für die Ausbildungsbesten

Die Ausbildungsbesten können gleich nach der Zertifizierung erste Beratungsaufträge übernehmen. Dabei können sie auf die Hilfe des Positionierungszentrums für die Wirtschaft und der Positionierungs-Akademie zählen. Zertifizierte Teilnehmer mit einem exzellenten Abschluss werden auf der Homepage des Positionierungszentrums für die Wirtschaft empfohlen. Zudem haben sie die Chance, eine Dozentenstelle in der Positionierungs-Akademie zu bekommen. Für die Ausbildungsbesten besteht außerdem die Möglichkeit, eine lizensierte Zweigstelle des Positionierungszentrums für die Wirtschaft in Deutschland, Österreich oder der Schweiz zu eröffnen und zu leiten.

Streng limitierte Teilnehmerzahl

Weiter Informationen zur Ausbildung zum „Zertifizierten Positionierungs-Professional“ und den damit verbundenen Karrierechancen gibt es im Internet unter http://www.positionierungszentrum.de/downloadlink-zukunftsprinzip/

Die Lehrinhalte können direkt unter www.positionierungszentrum.de/akademie#ausbildungsunterlagen eingesehen werden. Die Teilnehmerzahl ist streng limitiert. Deshalb sollten sich Interessenten schnellstmöglich um einen der begehrten Ausbildungsplätze bewerben.

Peter Sawtschenko

Der bekannte Fachexperte Peter Sawtschenko ist Inhaber des Sawtschenko Instituts, Leiter des Positionierungszentrums für die Wirtschaft und der Positionierungs-Akademie. In den vergangenen 25 Jahren hat er mehr als 400 Unternehmer bei der Neuausrichtung ihrer Betriebe beraten. Viele von ihnen sind Marktführer in ihrem Bereich geworden. Auf Basis seiner langjährigen Erfahrung hat er die Energie-Resonanz-Positionierung entwickelt. Diese marktorientierte Erfolgs-Strategie erklärt, wie sich mittelständische Firmen ohne Umwege effizient und gewinnorientiert positionieren können. Wie das in der Praxis funktioniert, beschreibt er in seinem Buch „Energie-Resonanz-Positionierung: Warum wir ein neues Business-Denken brauchen“. Mehr unter: www.sawtschenko.de

Interesse und Anmeldung:

Mit Zertifikat – Einmaliges Ausbildungskonzept mit hohem Praxisbezug

Start der Ausbildung: Mai 2016 und Oktober 2016

Ort der Ausbildung: Darmstadt Leiter: Peter Sawtschenko

Strategie: Die Ausbildung beruht auf den Prinzipien der Energie-Resonanz-Positionierung.

Dauer: 3 Blöcke mit je 5 Tagen – immer von Montag bis Freitag.

Ziel: Anhand von konkreten Praxis-Fällen lernt jeder Teilnehmer, wie man ein Unternehmen von Grund auf richtig positioniert.

Zertifikat: Wer alle 3 Blöcke erfolgreich abschließt, wird zur Prüfung zum zertifizierten Positionierungs-Professional zugelassen und kann eine wertvolle Zusatzqualifikation vorweisen.

Termine Frühjahr/Sommer Ausbildung 2016: Block 1: 30.05. – 03.06.2016, Schloss Montabaur Block 2: 04.07. – 08.07.2016, Maritim Rhein-Main Hotel Darmstadt Block 3: 05.09. – 09.09.2016, Maritim Rhein-Main Hotel Darmstadt

Termine Herbst/Winter Ausbildung 2016: Block 1: 10.10. – 14.10.2016, Maritim Rhein-Main Hotel Darmstadt Block 2: 07.11. – 11.11.2016, Maritim Rhein-Main Hotel Darmstadt Block 3: 05.12. – 09.12.2016, Maritim Rhein-Main Hotel Darmstadt

Preis: Euro 5.990,- zzgl. gesetzl. MwSt. pro Ausbildungsblock. Partner- und Firmenrabatte auf Anfrage. Alle Blöcke können auch einzeln gebucht werden.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:

Joachim Lontke 0641 – 9697677 oder 0151 – 11200499

jl@zukunftsprinzip.de

 

„Warum wir ein Neues Business-Denken brauchen“

Chance für Trainer und Berater:

Positionierungsexperten dringend gesucht!

Immer mehr Selbstständige und Freiberufler suchen ihr Glück in der Weiterbildungs- und Beratungsbranche. Inzwischen herrscht auf dem Markt ein enormes Überangebot an Trainern und Coaches. Einige haben große Schwierigkeiten, an neue Aufträge zu kommen. Ganz anders sieht es dagegen beim Positionierungszentrum für die Wirtschaft aus. Hier nehmen die Anfragen von Unternehmen immer weiter zu. Viele Firmen suchen dringend qualifizierte Berater, die ihnen bei der Neupositionierung zur Seite stehen. Deshalb bietet das Positionierungszentrum für die Wirtschaft (P.ZET.W.) nun eine Ausbildung zum „Zertifizierten Positionierungs-Professional“ an.

http://www.positionierungszentrum.de/downloadlink-zukunftsprinzip/

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie einfach an: 0641 – 9697677 oder 0151 – 11200499

Lebensqualität

Hat Ihr Leben etwas mit Ihnen zu tun?

Sehr viele Menschen (zu viele) gibt es, die jeden Tag das tun, was „von ihnen erwartet wird“ oder „wogegen sie sich nicht wehren können“. Zumindest glauben sie das und interpretieren ihr Leben bzw. ihre Situation so. Und wie ist das bei Ihnen? Hat Ihr Leben etwas mit Ihnen zu tun? Oder geht es Ihnen so „wie die anderen es wollen“?

1. Stellen Sie sich diese drei zentralen Fragen

  • Tun Sie, was Sie lieben oder lieben Sie zumindest, was Sie tun?
  • Oder tun Sie, was Sie müssen?
  • Sind Sie mit Ihrer persönlichen Antwort, mit Ihrer Situation zufrieden?

Nein, an dieser Stelle braucht es keine Ausflüchte – „Was würden Sie schon an meiner Stelle tun?“ – und auch keine Erklärungen – „Die nächsten 10 Jahre wird es wohl noch schwierig …“ oder „Die nächsten Jahre halte ich noch aus bis …“ – sondern lediglich eine klare Antwort mit „Ja“ oder „Nein“.

2. Wie Sie gut Abschied nehmen können vom Gestaltet Werden

Sehen Sie sich einmal um – wie oft begegnen Ihnen Aussagen wie die folgenden?

  • „Es muss halt sein.“
  • „So ist das Leben.“
  • „Irgendjemand muss es tun.“
  • „Das Leben ist kein Wunschkonzert.“
  • „Man muss sich nach der Decke strecken.“
  • „Ich muss jetzt hart arbeiten, um dann später auch ein bisschen genießen zu können.“
  • „Nun ja – man lebt so vor sich hin.“
  • „Das Wichtigste ist die Gesundheit.“

Aussprüche wie diese sind weit entfernt davon, stets zu tun, was man liebt; sie sind auch immer noch recht weit entfernt davon, zu lieben, was man tut. Sie zeigen vielmehr, dass der Betreffende schon jede Idee der Gestaltbarkeit für das eigene Leben aufgegeben hat (oder vielleicht sogar noch nie kennen- gelernt hat …). Die Frage, die ich Ihnen stelle, ist: Dürfen Sie sich von Aussagen verabschieden? Erlauben Sie es sich? Dann lade ich Sie ein, in der nächsten Woche einmal all diese Aussagen bewusst zu vermeiden … um zu sehen, was passiert.

Und dann sagen Sie einfach, was Sie wirklich wollen!

Ja und dann reden wir einfach darüber. Zum Beispiel über Ihre neue Positionierung und dabei lernen Sie zu sehen und zu erkennen.

„Gestalten Sie Ihr Leben, sonst werden Sie gestaltet.“ Sonja Radatz

LIEBE

Pflichtbewusstsein ohne Liebe macht verdrießlich.

Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos.

Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart.

Wahrhaftigkeit ohne Liebe macht kritiksüchtig.

Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch.

Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch.

Ordnung ohne Liebe macht kleinlich.

Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch.

Macht ohne Liebe macht grausam.

Ehre ohne Liebe macht hochmütig.

Besitz ohne Liebe macht geizig.

Glaube ohne Liebe macht fanatisch.

(Laotse zugeschrieben)